Startseite / Online Dating Tipps / 10 Tipps gegen Liebeskummer

10 Tipps gegen Liebeskummer

Tipps gegen Liebeskummer - Das Leben ist zu schön für Trauer
08 11 Banner Profilanschauen 728x90 female

Liebeskummer ist wohl eines der stärksten Gefühle überhaupt. Es ist ein absolut schmerzliches Gefühl. Und es kann überraschend kommen: Gerade eben noch war alles in Ordnung und dann das – der Partner oder die Partnerin macht Schluss. Im Nu ist eine Welt zusammengebrochen und man fühlt sich schlecht und im schlimmsten Fall wird man auch krank. Tipps gegen Liebeskummer sollen den Schmerz schnell vergessen machen.

Das Schlimme ist, dass man sich auf ein solches Gefühl nicht vorbereiten kann, denn es kommt in den meisten Fällen aus heiterem Himmel. Die Seele schmerzt, es zieht einem den Boden unter den Füßen weg und von einer Sekunde auf die andere scheint alles irgendwie ohne Sinn zu sein.

Wird der Liebeskummer denn niemals aufhören?

Klar, dieses Gefühl hat man zuerst und das ist auch verständlich. Schließlich liebt man den anderen immer noch und von einem Tag auf den anderen bedeutet man ihm nichts mehr. Und leider gibt es ihn nicht: Den Knopf, mit dem man die Liebe so einfach abstellen kann. Jeder Mensch reagiert in einer solchen Situation anders. Der eine mampft sich durch Berge von Süßigkeiten – Schokoladeneis soll ein sehr probates Mittel sein – und der andere kann schlicht gar nichts mehr essen. Wie aber soll es nun weitergehen?

Liebeskummer hat unterschiedliche Phasen

Auch Liebeskummer ist etwas, das Forscher weltweit untersucht und erforscht haben. Wenn wir der Wissenschaft Glauben schenken, hat der Liebeskummer vier unterschiedliche Phasen, die wir wohl oder übel durchleben müssen:

Phase 1: Das Leugnen

In der ersten Phase des Verlassenwerdens will man diesen Zustand erst gar nicht wahrhaben. Viele Menschen mit Liebeskummer versuchen dann noch, den Partner zurückzubekommen. Sie rufen ständig an, schicken Nachrichten aufs Handy oder schreiben sogar Briefe. Wichtig ist aber schon zu Beginn, dass man sich nichts vormacht. Die Liebe ist zumindest beim anderen vorbei und das bedeutet nicht nur, dass man das akzeptieren muss, man wird auch in der ersten Zeit furchtbar traurig sein. Das ist völlig normal.

Phase 2: Die Trauer

Sobald man erst einmal imstande ist, der verlorenen Liebe nachzuweinen, hat man schon viel gewonnen. Weinen hilft und die zweite Phase, die Trauerphase, ist erreicht. Machen wir uns nichts vor: Diese Phase ist ganz besonders übel, denn hier muss man der Realität ins Auge sehen. Die Folge ist Verzweiflung, Wut, Hilflosigkeit und schlimmstenfalls Depression. Aber auch das geht vorbei. Versprochen. Irgendwann gehen einem die Tränen ganz einfach aus und man hat genug geweint. Dann ist es Zeit für die nächste Phase.

Phase 3: Das Verarbeiten

Wenn die Tränen erst einmal fort sind, beginnt das Leben wieder Freude zu machen. So langsam kann man nun beginnen,die verlorene Beziehung aufzuarbeiten und damit auch zu verarbeiten. Soweit die gute Nachricht. Die schlechte Nachricht ist: Diese Phase braucht viel, sehr viel Zeit.

Phase 4: Das Akzeptieren

Nur wenn man sich für das Verarbeiten der alten Beziehung tatsächlich viel Zeit nimmt, erreicht man die letzte Phase und kann endlich akzeptieren, was geschehen ist. Hier kann man hinter diese alte Beziehung endlich einen Haken machen und sich auch wieder nach einer neuen Liebe umschauen. Und leider gibt es noch eine schlechte Nachricht: Manchmal kann es Monate dauern, bis man wirklich in dieser Phase angekommen ist. Kann man denn sonst gar nichts tun?

Tipps gegen Liebeskummer – Welche gibt es?

Bei allem Kummer gibt es natürlich ein paar Tipps gegen Liebeskummer, die helfen können, besser mit der schlimmen Situation fertig zu werden, denn das gute alte Schokoladeneis ist nicht immer wirklich hilfreich. Es löst schon gar keine Probleme. Aber es gibt ein paar hilfreiche Tipps:

Tipp Nr. 1:

Es klingt recht einfach, ist aber ausgesprochen wichtig: Die Gefühle herauslassen! Es kann unendlich befreiend sein, sich einmal so richtig auszuheulen und ist allemal besser, als den ganzen Kummer in sich hineinzufressen. Trauen Sie sich ruhig zu, richtig traurig zu sein, denn nur wer so richtig trauern kann, kann auch verarbeiten. Neben der Trauer häuft sich auch zu oft Wut an… gehen Sie dafür einfach mal in den Wald und schreien Sie ihren Frust raus.

Tipp Nr. 2:

Eigentlich gehört das noch zu Tipp Nr. 1: Suchen Sie sich jemanden, der gut zuhören kann. Der beste Freund oder die beste Freundin ist dafür die richtige Adresse. Wenn man jemanden hat, mit dem man über alles reden kann, hilft das in den meisten Fällen schon recht gut weiter. Was aber nicht hilft: Die Familie. Bei Liebeskummer sucht man sich tatsächlich am besten einen Freund oder eine Freundin – die können neutraler sein als die liebe Familie!

Tipp Nr. 3:

Das gute alte Tagebuch! Wenn sich die Gedanken ständig im Kreis drehen, hilft es oft am besten, wenn man sie zu Papier bringt. Das bringt Ordnung ins Gedankenchaos!

Tipps gegen Liebeskummer - Ein Tagebuch wird viel zu oft unterschätzt!
Tipps gegen Liebeskummer – Ein Tagebuch wird viel zu oft unterschätzt!

Tipp Nr. 4:

Aufräumen: Alles muss raus, was noch an den oder die Ex erinnert. Alle Erinnerungsstücke reißen ständig neue Wunden auf und müssen raus! Auf den Müll mit dem ganzen Kram! Und eines ist auch ganz klar: Wenn im Inneren Chaos herrscht, kann äußere Ordnung wunderbar ablenken und auch im Inneren für Ordnung sorgen. Und außerdem … es lenkt so herrlich ab, wenn man aufräumt!

Tipp Nr. 5:

Abrechnen: Rufen Sie sich einfach in Erinnerung, was Sie an ihrem oder ihrer Ex und damit an Ihrer Beziehung schon immer so genervt hat. Es war sicherlich nicht alles perfekt und ganz bestimmt fallen Ihnen jede Menge Dinge ein, die so gar nicht optimal waren, nicht wahr? Manchmal hilft eine simple Liste, in der man alle positiven und alle negativen Dinge einander gegenüberstellt.

Tipp Nr. 6:

Finger weg von schnulzigen Liebesballaden und vor allem: Finger weg vom Alkohol. Liebeskummer mit schnulziger Musik und Alkohol zu bekämpfen ist keine gute Idee und der Kater am nächsten Tag macht alles noch viel schlimmer.

Tipp Nr. 7:

Ganz wichtig: Belohnung, Belohnung, Belohnung!!! Gönnen Sie sich was: Ein tolles Buch, ein schickes Kleidungsstück, eine CD … irgendwas gibt es doch bestimmt, was Sie sich schon lange gewünscht haben. Und nun ist es an der Zeit, es sich auch zu gönnen! Das ist Balsam für ein angeknackstes Ego!

Tipp Nr. 8:

Weg mit den verheulten Kissen und raus aus dem Haus! Gegen Liebeskummer hilft auch Ablenkung mit Freunden oder noch viel besser: Sport!!! Wichtig ist, dass man sich trotz Kummer auch wirklich etwas Guts tut. Frust und Wut wird man mit Sport so richtig prima los, vor allem wenn man sich nach Herzenslust auspowern kann.

Tipp Nr. 9:

Eines aber sollten Sie auf gar keinen Fall machen: Sich in eine neue Beziehung stürzen. Wer sich im tiefsten Liebeskummer Hals über Kopf in eine neue Beziehung stürzt, tut nicht nur sich selbst nicht gut, es ist auch gemein dem anderen gegenüber, denn es ist nicht ehrlich. Und man läuft Gefahr, sich den neuen Partner nach dem Abbild des alten auszusuchen. Das bringt Ihnen leider aber überhaupt nichts. Also besser: Seinlassen!!!

Tipp Nr. 10:

Unser letzter Tipp der 10 Tipps gegen Liebeskummer ist absolut ernst gemeint: Wenn gar nichts mehr hilft und die Trauer zu groß wird, hilft nur noch eines, nämlich professionelle Hilfe. Bevor man in eine tiefe Depression abrutscht, kann professioneller Rat einen aus dem Seelentief wieder herausholen. Wenn nichts hilft und gar schon körperliche Symptome auftreten, kann eben nur der Profi helfen.

Unser besonderer Tipp: Stöbern in Singlebörsen

Ganz ehrlich – bevor das Alleinsein zu schmerzhaft wird, hilft noch eines: Das Stöbern in den seriösen Singlebörsen im Internet. Hier kann man verheult und in Joggingklamotten ganz in Ruhe von Zuhause aus schauen und vergleichen – manchmal sogar herzlich lachen. Die großen seriösen Partnerbörsen wie PARSHIP oder ElitePartner helfen dabei, die Zeit zu vertreiben und vielleicht so ganz nebenbei auch dabei, den Verlust des Partners zu verarbeiten. Einen Versuch ist es allemal wert.

Unser Fazit zum Umgang mit den Tipps gegen Liebeskummer

Liebeskummer ist ein schlimmes Gefühl, gegen das man sich nicht wehren und auf das man sich nicht vorbereiten kann. Doch auch hier ist es wie so oft im Leben: Die Zeit heilt auch diese Wunden. Zwar kann der Herzschmerz unsere Welt für einige Zeit ganz gehörig ins Wanken bringen, aber auch diese Zeit geht vorbei. Wir durchleben das Gefühl von Ohnmacht, Hilflosigkeit, Schwermut, Angst und sogar Hass. Unser Selbstwertgefühl ist im Keller und die Trennung kann sogar eine traumatische Erfahrung bedeuten.

Einige Menschen sind anfälliger für Liebeskummer als andere und diejenigen, die besitzergreifend, schüchtern oder wenig selbstbewusst sind, leiden am meisten. Trauern, weinen und schreien … ein paar Tipps helfen tatsächlich über die schwere Zeit hinweg. Wir behaupten nicht, das Allheilmittel gegen Liebeskummer zu besitzen, geben aber mit ein paar gut gemeinten und erprobten Tipps gern ein wenig Hilfestellung, diese fiese Zeit zu meistern.

Check Also

Die Top 7 der unangenehmen Single Situationen

7 unangenehme Single Situationen

Inhaltsverzeichnis1 Sieben unangenehme Situationen für Singles und der richtige Umgang damit1.1 Situation 1: Familienfeste als …