Startseite / Online Dating Tipps / Gefahren beim Online Dating

Gefahren beim Online Dating

Gefahren beim Online Dating

Potenzielle Gefahren beim Online Dating

Immer wieder hört man über potentiell mögliche Gefahren beim Online Dating. Tatsächlich sollte man sich der Risiken dieser Art der Partnersuche bewusst sein, wenn man sich jedoch an grundsätzliche Dinge hält, ist Online Dating keinesfalls gefährlicher als andere Arten der Kontaktaufnahme. Wichtig ist nur, sich der theoretischen Gefahren, welches gerade ein erstes Date mit einer neuen Person mit sich bringt, bewusst zu sein. Was sollte man also über Online Dating wissen und worauf sollte man konkret achten?

Ein seriöses Portal nutzen

Unter den vielen seriösen Online Dating Plattformen gibt es leider auch einige schwarze Schafe. Ein seriöses Unternehmen achtet zum Beispiel auf die Persönlichkeitsrechte seiner Nutzer. Weiterhin weisen diese Anbieter ihre Nutzer auch auf etwaige Gefahren des Online Dating hin und bieten einen guten Kundendienst im Hinblick auf diesen Aspekt an. Filtersysteme und auch manuelle Kontrollen sorgen dafür, dass ein Großteil potentieller Störer oder Betrüger aus den Profilen herausgefiltert wird.

Achtung Fake Profile!

Zunächst einmal ist Online Dating eine scheinbar einfache Methode einen Partner kennenzulernen. Ein Profil auf einem Online Dating Portal einrichten, ein hübsches Bild von sich hochladen, ein wenig von seinen Interessen erzählen und schon meldet sich der Traumpartner.

So einfach ist das aber leider in vielen Fällen nicht. Zunächst einmal sollte man sich bewusst sein, dass nicht jeder ernsthafte Absichten hat, hier auch einen Partner zu finden. Viele Profile sind Fake Profile, teilweise sogar automatisierte Programme, die aus unterschiedlichen Gründen (Werbung, Datenklau etc.) vorgeben sie seien auf der Suche nach einem passenden Gegenstück. Die potentiellen “Kandidaten” existieren also zunächst einmal nur virtuell.

Worauf beim Anlegen eines Profils geachtet werden sollte

Es ist von Vorteil, sich für das Online Dating eine eigene neutrale E-Mail Adresse zu erstellen. Diese E-Mail Adresse sollte selbstverständlich keinen Klarname enthalten. Auch beim Portal selber sollte man keine Angaben machen, die genaue Rückschlüsse auf die eigene Identität erlauben (Adresse, Telefonnummer, Hinweise auf konkrete Orte, etc.). Die Angaben die man macht sollen jedoch selbstverständlich auch der Wahrheit entsprechen.

Das Verhalten beim Chatten

An sich gibt es bei den meisten Portalen Regeln, an die man sich als Nutzer zu halten hat. Dabei handelt es sich meist um Regeln die eine gepflegte Ausdrucksweise und ähnliche als selbstverständlich geltende Sachen voraussetzen, um das Portal zu nutzen. Ganz persönlich sollte man jedoch auch einige Dinge beachten. Absolute Vorsicht ist geboten bei:

  • Kostenpflichtigen Telefonnummern
    Falls jemand darum bittet, doch mal angerufen zu werden und dazu eine Nummer angibt, lohnt es sich diese Nummer genau zu überprüfen. Oft sind es kostenpflichtige Rufnummern, die nicht selten mehrere Euro pro Minute kosten können. Gerade bei Telefonnummern aus dem Ausland sollte man genauer hinsehen.
  • Abwerbung auf andere Portale
    Es kommt vor, dass Betrüger auf Dating Portalen versuchen Nutzer auf andere Portale zu locken. Unter dem Vorwand: “Dort kann man besser schreiben / sich kennenlernen” werden ahnungslose Nutzer so oft zum Abschluss kostenpflichtiger Abos auf unseriöse Portalen getrieben.
  • Bitten um Geld
    Auch wenn viele meinen nicht so naiv sein zu können, der klassische Heiratsschwindler ist natürlich längst auch im Internet unterwegs und hier wird es ihm teilweise sehr leicht gemacht. Ob 100 Euro für ein Zugticket oder mehrere 1.000 Euro für eine dringende Operation haben schon den ein oder anderen nicht nur die vermeintliche Liebe gekostet. Bei Geld hört das Online Dating definitiv auf!

Regeln zum Fotos austauschen

Klar, irgendwann kommt der Moment in dem man das Gegenüber auch gerne mal sehen möchte – und dann vielleicht etwas mehr als nur das Profilfoto. Die einfachste Variante ist ein simpler Fotoaustausch. Auf keinen Fall sollte man jedoch vor einem näheren kennenlernen zu intime Fotos von sich preisgeben, auch wenn das Gegenüber noch so charmant ist. Auch bei der Anzahl der Fotos sollte man sich eingrenzen. Zwei bis drei aussagekräftige Bilder sind fürs Erste genug und der Rest muss sich über persönliches Kennenlernen entwickeln.

Realitätscheck am Telefon

Nach einer gewissen Weile des Austauschens ist es an der Zeit die ganze Sache auch mal einem Realitätscheck zu unterziehen. Zunächst einmal das Nächstliegendste: Ein Anruf. Dabei sollte man im besten Fall eine separate, eigens für das Online Dating genutzte Prepaid Nummer nutzen, um auf Nummer sicher zu gehen.

Bei einem Gespräch am Telefon wird vieles deutlich: Ist einem auch die Stimme sympathisch, kann sich das Gegenüber genau so ausdrücken wie es beim Schriftverkehr der Fall ist, wie entwickelt sich das Gespräch? Wenn nach dem Telefonat ein schlechtes Bauchgefühl entstehen sollte, sollte man den Kontakt eher abbrechen.

Gefahren beim Online Dating - Ein Telefonat kann bereits viel Auskunft geben!
Gefahren beim Online Dating – Ein Telefonat kann bereits viel Auskunft geben!

Das erste Treffen

Wenn das Bauchgefühl stimmt und man einen gewissen Draht zueinander gefunden hat, steht einem realen Treffen nichts mehr im Wege. Dieses sollte jedoch niemals im eigenen oder im Zuhause des Dating-Partners stattfinden. Ein öffentlicher Ort mit anderen Menschen in der näheren Umgebung eignet sich hierfür am besten. So vermeiden Sie bereits große Gefahren beim Online Dating.

Zudem sollte man sich auf einen festen Zeitrahmen einigen in dem das Treffen stattfindet, um im Zweifel nach ein paar Stunden wieder seiner eigenen Wege zu gehen. Dieses Treffen wird dann in den meisten Fällen ohnehin über den weiteren Verlauf des Kontakts entscheiden. Denn hier wird letztendlich deutlich, ob der Date Partner auch ehrlich gewesen ist und nicht Dinge verschwiegen hat, die nun offensichtlich werden.

Doch auch wenn die ausgetauschten Fotos offensichtlich einige Jahre zuvor aufgenommen wurden oder ein Zahlendreher bei der Größenangabe für Verwirrung sorgen sollte: Mit Enttäuschungen muss man klar kommen und auch im Online Dating bekommt man mit der Zeit eine gewisse Routine und wird die Partner für ein reales Treffen sorgfältiger aussortieren.

Persönliche Risiken

Nicht zuletzt muss man auch auf mögliche persönliche Risiken einstellen die sich beim online Dating ergeben. Zum einen ist es heute durch die ständige Verfügbarkeit des Internets sehr einfach geworden zu Flirten oder einen Partner zu suchen. Oft nutzen Personen auch neben einer bestehenden Beziehung entsprechende Portale und gehen damit das Risiko ein, dass die eigene Beziehung endet, denn die meisten sehen auch Online Dating als einen direktes Hintergehen an.

Darüber hinaus birgt die ständige Verfügbarkeit von Online Dating Portalen auch die Gefahr einer Onlinesucht. Gerade Nutzer die sehr oft im Internet unterwegs sind und mit mehreren anderen Nutzern Kontakt pflegen, ein reales Treffen aber immer scheuen, sind hier am meisten betroffen. in der Folge werden meist reale soziale Kontakte vernachlässigt und weitere Probleme folgen.

Fazit

Alles in Allem ist Online Dating eine sichere Sache, solange man sich an diese Grundsätze hält und den Rahmen nicht überschreitet. Keinesfalls sollte man hinter jedem Profil einen potentiellen Betrüger vermuten, andererseits auch nicht zu offen mit seinen persönlichen Angaben sein um sich selber zu schützen.